Ausführungsplanung zusammen mit Peter Zock und Eva Ziegler.
Der Treehugger Pavillon ist ein gemeinsames Forschungsprojekt des Kompetenzzentrums für Gestaltung, Fertigung und Kommunikation der Handwerkskammer Koblenz und des Lehrgebietes Digitales Konstruieren und Entwerfen des Fachbereichs Gestaltung der FH Trier.
Für die BuGA 2011 konzipiert und realisiert, versucht der Pavillon die Möglichkeiten des computergestützen Entwerfens und die darauf folgende "digitale Kette" d.h. die direkte Umsetzung der erzeugten digitalen Daten in die Realität auszuloten.
Die komplexe Geometrie basiert auf einem Script, sich ändernde Parameter (z.B. statische Höhen, Optimierung des Kraftverlaufs in Knotenpunkten. etc.) konnten direkt eingearbeitet werden und resultierten in einer automatischen Anpassung der Geometrie.
Der Pavillon dient auf der BuGa als Raum für Ausstellungen, Vorträge und Workshops und wird nach der BuGA von der HWK Koblenz an anderer Stelle weitergenutzt.
Fotos des fertigen Pavillon von Roland Borgmann, Münster.